fbpx

Posts by Mikrobelag

_1400588

Das wir Europas Spezialist für Straßenerhaltung und Sanierung sind zeigen wir nun auch einmal mehr auf der Straße. Wo sonst? Unser Logistikpartner Dicker darf im lässigen Mikrobelag-Design seinen Sattelauflieger lenken. Unterwegs in Deutschland, Italien und Österreich kann er auch Ihnen „on the road“ begegnen.

Design: ADhouse Communication Group
Ausführung: Schwarzmüller

_1400597
LKW_Beklebung_Mikrobelag

Geschenk zum 40. Jubiläum. Dass die Firma Mikrobelag heuer ihr 40jähriges Jubiläum feiert, zeigt sie ab sofort auch auf der Straße. So machte man sich selbst ein Geschenk in Form eines Konzept LKWs. Im hochkarätigen Outfit darf die Zugmaschine die Mikrobelag-Flotte anführen. Wir danken den beiden ausführenden Firmen ADhouse Communication Group (Konzeption & Design) und Digicut Rubmer (Beklebung, Umsetzung), welche die Beklebung auch mit dokumentiert haben.

Beklebung der Mercedes Zugmaschine

e-e_event_berlin_news_beitragsbild

Mitte Juni durften wir in Berlin beim E&E Event 2018 zahlreiche Besucher aus aller Welt begrüßen und über unsere breit gefächerten Leistungen informieren. Unter dem Motto „Preparing the asphalt industry for the future“ konnten sich die Gäste bei Produzenten der Branche beraten lassen, erfuhren über neue Technologien und nutzten das Zusammentreffen für fachliche Abstimmungen.

Was wir gegen müde Beläge haben, erfahrt ihr von der Streetgang.

Mikrobelag

Anfang Juni folgten 800 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus ganz Österreich der Einladung des Österreichischen Städtebundes zum Städtetag in Vorarlberg. Anlässlich der 800-Jahr-Feierlichkeiten lud die Stadt Feldkirch zur 68. Ausführung dieser Veranstaltung.

Die Mikrobelag GmbH durfte sich gemeinsam mit der Vialit Familie präsentieren und unser Know-how und Service den Besuchern präsentieren. Vielen Dank für Ihr reges Interesse.

4de33593-a40f-4598-a50a-0dda07008b10

Selbstverständlich ist Mikrobelag weit über die Grenzen von Braunau hinaus im Arbeitseinsatz unterwegs. Oberösterreich, Österreich, Deutschland, Mitteleuropa – ganz klar. Aber 6.500 Kilometer entfernt?

Es staunte ein Kunde unserer Firma nicht schlecht, als er im wohlverdienten Urlaub quasi von uns heimgesucht wurde. Zwischen China und Indien, in Nepal, traf er unverhofft auf die „Aussenstelle“ von Mikrobelag. Mitten im Landesinneren waren fleißige Männer am Arbeiten – und das im Outfit von Mikrobelag. Die Sprachbarriere mit Händen und Füssen durchbrochen, stellte sich der Österreicher den Nepalesen vor und erklärte seine große Verwunderung. Anschließend entstanden diese netten Schnappschüsse, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

shooting_teamfoto_AE

Das Rezept für ein perfektes Fotoshooting: Man nehme einen Flugplatz, zwei Fahrzeuge, drei Models und eine Prise Glück vom Wettergott. Mische das Ganze mit vielen motivierten und fleissigen Händen durch, gibt gut Licht dazu und darf das Ergebnis genießen.

Bestens organisiert und geplant von der Werbeagentur ADhouse machten wir uns im April auf zum Flugplatz nach Wels. Mit einem Teil der Mikrobelag-Crew im Gepäck – samt imposantem Fuhrpark – durfte Fotograf Werner Harrer seine Linse zum Glühen bringen. Und da bekanntlich Bilder mehr sagen, als viele Worte, lassen wir die making-of-Bilder sprechen:

e700a401-4e9f-4e82-a8b6-0f2e7bb319f9

Die Anforderungen an Vorarbeiter und Poliere werden ständig höher. Zu einem Fortbildungstag für genau diese Berufsgruppe, zum Thema Qualität und Digitalisierung am Bau, lud im Februar die Bauakademie ein. Unter den Top-Referenten durfte auch GF Wilfried Schinnerl zu den zahlreichen Teilnehmern sprechen. Über 100 Interessierte lauschten dem knackigen und für die Zielgruppe wichtigem Fachvortrag „Anwendungen im Hoch- und Tiefbau“.
www.ooe.bauakademie.at

Mikrobelag-News2018

Die ersten Gratulanten im Mikrobelag-Jubiläumsjahr stellen sich bereits ein. Bernhard Brandstetter, Geschäftsführer der Werbeagentur ADhouse, brachte gekonnt mit Pinsel und Farbe einen Asphaltfertiger auf die Leinwand. „Ein Unikat – ich bin begeistert!“, freut sich Wilfried Schinnerl bei der Übergabe dieses Präsent zum Jubiläum.
Der Geschäftsführer weiß weiter: „Unsere Kunden und Partner dürfen sich 2018 auf weitere Höhepunkte im Jubiläumsjahr – 40 Jahre Mikrobelag – freuen.“

Weihnachten_2017_02

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit, für erfolgreiche Projekte, für Ihr Vertrauen und das stete Miteinander. Das Team von Mikrobelag wünscht Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2018.

Gemeinde_Rankweil

Die Marktgemeinde Rankweil hat rund 3.000 Quadratmeter Fläche auf den Straßen „Im Bürscher“ und „Hirschbündt“ mit einem Mikrobelag versehen. Dieses Verfahren ist wirtschaftlicher als eine übliche Sanierung mit Asphaltbelag.

Auf beiden Straßen wurde eine Mischung aus Bitumen und Split auf die bestehende und vorher gereinigte Fahrbahn aufgebracht. Durch das laufende Befahren mit Kraftfahrzeugen verbindet sich die neue Oberflächenschicht fest mit dem bestehenden Belag. Die bitumenreiche Deckschicht schützt den darunterliegenden Asphalt und beugt Spannungsrisse vor. Frühzeitige Zerstörung der Asphaltdecke durch Eindringen von Wasser in Risse wird so unterbunden. „Weitere Vorteile des Mikrobelags sind die kurze Bauzeit“, so Bürgermeister Martin Summer. „Im Vergleich zu einer herkömmlichen Belagssanierung konnten wir rund 75 Prozent der Kosten einsparen.“

Bewährtes Sanierungsverfahren
Der Auftrag in Höhe von 30.000 Euro ging an die Mikrobelag GmbH, Braunau, als Bestbieter. Notwendig wurden die Arbeiten, da bei beiden rund 40 Jahre alten Straßen nie ein schützender Deckbelag aufgebracht wurde. Somit konnte Wasser in die Tragschichten eindringen und Risse sowie kleinere Setzungen verursachen. In Rankweil erstmals angewendet wurde ein ähnliches Sanierungsverfahren bereits 2015 auf der Schweizer Straße. Dort wurde jedoch Bitumen und Splitt getrennt aufgebracht. „Diese Art der Straßensanierung hat sich bewährt. Heute ist kein Unterschied zum üblichen Deckbelag mehr zu spüren“, so Bürgermeister Summer.

Quelle: Gemeinde Rankweil | www.rankweil.at

Prev1234Next